PRESSEMITTEILUNG

WENN ZWEI LEGENDEN AUFEINANDERTREFFEN

Neuhausen am Rheinfall, 22. Juni 2016

Manche Zusammenkünfte scheinen unvermeidbar. Zum Beispiel der Tag, den Rolls-Royce und H. Moser & Cie. gemeinsam verbrachten. Die beiden renommierten Unternehmen teilen viele ihrer Werte: eine über hundertjährige Geschichte, zeitlose Eleganz, ikonische Modelle und fortschrittliche Technologie, die Tradition und Expertise einbezieht. Am 7. Mai entdeckten Mitglieder des Schweizer Rolls-Royce Enthusiasts’ Club die Welt von H. Moser & Cie.; Kunstwerke auf vier Rädern trafen auf solche, die von Rädern angetrieben werden.

Während ihres Jahrestreffens legten 90 Mitglieder des Schweizer Rolls-Royce Enthusiasts’ Club einen Stopp in Schaffhausen ein, um dort ebenfalls Bewunderer von mechanischen Schätzen und Liebhaber höchster Handwerkskunst zu treffen. Sie wurden in Charlottenfels, dem Familiensitz von Heinrich Moser, empfangen. Heute befindet sich dort das Moser Familienmuseum, wo die Gäste die außergewöhnliche Karriere des Unternehmensgründers nachverfolgen und einige seiner Kreationen bewundern konnten. Anschließend wurden ihnen die neuesten Kreationen der Marke präsentiert: Exemplare aus drei limitierten Serien, die H. Moser & Cie. exklusiv für die Mitglieder des Rolls-Royce Enthusiasts’ Club entworfen hat. Die Venturer Small Seconds und die Endeavour Small Seconds – auch erhältlich mit diamantbesetzter Lünette – zeigen ein mitternachtsblaues Fumé-Zifferblatt mit dem Logo des Clubs und mehrere Merkmale, die auf Rolls-Royce anspielen. Die Uhren dieser drei limitierten Serien sind auf der Rückseite mit einer Gravur versehen. Beim Venturer-Modell erinnert das Design, des durch den Gehäuseboden aus Saphirglas sichtbaren Uhrwerks, an den legendären Rolls-Royce-Kühlergrill.

 

Bei diesem außergewöhnlichen Ereignis, bei dem zwei wahre Leidenschaften im Mittelpunkt standen, wetteiferten Uhren und Autos darum, die Teilnehmer zu beeindrucken. 35 Vintage-Rolls-Royce-Modelle, einige noch aus der Vorkriegszeit, bildeten eine Ehrengarde vor Charlottenfels, einem Ort, an dem die Geschichte von H. Moser & Cie. verwurzelt ist, ein Tor zwischen Vergangenheit und Gegenwart, ein Zeugnis der Außergewöhnlichkeit dieser Marken, die zu Legenden geworden sind.

 

TECHNISCHE MERKMALE

Rolls-Royce Enthusiasts’ Club Limited Edition, 3 limitierte Serien mit 73 Exemplaren, Modelle aus Weissgold, mitternachtsblaues Fumé-Zifferblatt, schwarzes Armband:

Venturer Small Seconds, Referenz 2327-0204

Endeavour Small Seconds, Referenz 1321-0217, mit diamantbesetzter Lünette

Endeavour Small Seconds, Referenz 1321-0216

 

Venturer Small Seconds, Referenz 2327-0204

Gehäuse

18-karätiges Weissgold, dreiteilig

Durchmesser: 39,0 mm; Höhe: 11,9 mm

Besondere Gravur auf der Werkseite der 73 Exemplare der Serien

 

Zifferblatt

Fumé mitternachtsblau mit Sonnenschliff

Kleine Sekunde mit dem Club-Logo

 

Uhrwerk

Mechanisches Manufakturkaliber HMC 327 mit Handaufzug

Uhrwerk mit besonderer Gravur, die an den Rolls-Royce-Kühlergrill erinnert

 

Funktionen

Stunden und Minuten

Hilfszifferblatt für kleine Sekunde

Werkseitige Gangreserveanzeige

 

Armband

Handgenähtes Armband aus schwarzem Alligatorleder

Dornschliesse aus massivem 18-karätigem Weissgold mit eingraviertem Moser Logo

 

Endeavour Small Seconds, Referenz 1321-0217 und 1321-0216

Gehäuse

18-karätiges Weissgold, dreiteilig, Lünette optional mit Diamanten besetzt

Durchmesser: 38,8 mm Höhe: 9,3 mm

Besondere Gravur auf der Werkseite der 73 Exemplare der beiden Serien

 

Zifferblatt

Fumé mitternachtsblau mit Sonnenschliff

Kleine Sekunde mit dem Club-Logo

 

Uhrwerk

Mechanisches Manufakturkaliber HMC 321 mit Handaufzug

 

Funktionen

Stunden, Minuten und kleine Sekunde

Werkseitige Gangreserveanzeige

 

Armband

Wahlweise blauer oder grauer Satin

Dornschliesse aus massivem 18-karätigem Weissgold mit eingraviertem Moser Logo

REFERENZ & FOTOS