PRESSEMITTEILUNG

 

 

H. MOSER & CIE. ZWEIMAL AUSGEZEICHNET BEIM GRAND PRIX D’HORLOGERIE DE GENÈVE 2020

Neuhausen am Rheinfall, 13. November 2020

Die Zeremonie des Grand Prix d'Horlogerie de Genève (GPHG) wird jedes Jahr von Uhrlenliebhabern/Urhlenliebhaberinnen und Branchenfachleuten mit Spannung erwartet und ist eine Ode an die Kreativität und belohnt Zeitmesser, die von einer renommierten Jury in vierzehn Kategorien nominiert wurden. Mit zwei ausgewählten Kreationen wurde H. Moser & Cie. besonders geehrt und gewann den Preis für den besten Chronographen mit seinem Streamliner Flyback Chronograph Automatic sowie den Preis für Audacity mit dem Endeavour Cylindrical Tourbillon H. Moser X MB&F.

Am 12. November fand im Théâtre du Léman in Genf die GPHG-Zeremonie statt. H. Moser & Cie. zeichnete sich durch den Gewinn von zwei Preisen aus. Sein Streamliner-Chronograph, eine große Neuheit für 2020, die alle Codes bricht, wurde zum Gewinner der Kategorie Chronograph gekürt. Das geformte Stahlgehäuse, das perfekt integrierte Armband, das hochfliegende Uhrwerk sowie das minimalistische Design liessen niemanden gleichgültig. Die Streamliner-Kollektion steht für Fluidität, geometrische Kurven und dynamische Formen und erfindet die Regeln neu, um sie besser zu sublimieren. Der Streamliner ist der erste integrierte und automatische Chronograph mit zentraler Anzeige, der die Flyback-Funktion bietet. Er hat eine echte Persönlichkeit, eine deutlich andere Ästhetik und ist dennoch völlig Moser.

 

Der Audacity-Preis wurde an das Endeavour Cylindrical Tourbillon H. Moser X MB&F verliehen, dessen Entstehung und Geist die Mitglieder der Jury ansprach, die sich besonders durch den kollaborativen Aspekt dieses Projekts inspirieren liessen. Das Ergebnis einer Partnerschaft mit der befreundeten Marke MB&F ist das Endeavour Cylindrical Tourbillon, welches auf Moser-Art bestimmte Elemente aus der Welt von MB&F neu interpretiert, wie die dreidimensionale Konstruktion der Uhrwerke und das um 40 ° unter einer Saphirkuppel geneigte Zifferblatt. Das ganze wird mit dem einminütigen fliegenden Tourbillon, das mit einer zylindrischen Ausgleichsfeder ausgestattet ist, die von der Schwesterfirma von H. Moser & Cie., Precision Engineering AG, entworfen wurde zusammengefügt.

 

Edouard Meylan, CEO von H. Moser & Cie., fühlte sich durch diese beiden Auszeichnungen sehr geehrt: „Wir sind ein kleines Team und wir arbeiten alle hart. Dieser Sieg ist der Sieg von uns allen und ein Beweis dafür, dass unser Ansatz richtig ist. Es ist die Anerkennung unseres fast 200 Jahre alten Know-hows, der kompromisslosen mechanischen Uhrmacherkunst und der Kraft des Klassizismus, der auf ungewöhnliche und sexy Weise angegangen wird. Es ist auch eine grosse Belohnung für die unabhängige Uhrmacherkunst, mit der ich die Familie Wiederrecht und AGENHOR am Ursprung des Streamliner Chronograph-Uhrwerks verbinden möchte. Ich möchte auch Max Büsser und dem gesamten MB&F-Team für ihr Engagement und die positive Energie danken, die aus den Ursprüngen des Projekts freigesetzt wurde. Während unserer Zusammenarbeit war der Prozess bereichernd und menschlich äusserst lohnend. Der Streamliner und der Endeavour Cylindrical Tourbillon sind zwei immense Erfolge, die unsere Erwartungen in einer komplizierten Zeit weit übertroffen haben. Dies markiert eine zusätzliche Etappe in der Entwicklung des Moser-Hauses und eröffnet sehr positive Perspektiven für die Zukunft. “

REFERENZ & FOTOS

Streamliner Flyback Chronograph Automatic, Ref. 6902-1200, Modell aus Stahl, Fumé- und Griffé-Zifferblatt, integriertes Armband aus Stahl, limitierte Auflage von 100 Exemplaren

 

 

 

Endeavour Cylindrical Tourbillon H. Moser X MB&F, Ref. 1810-1205, Modell aus Stahl, Zifferblatt in Ice Blue, schwarzes Armband aus Alligatorleder, limitierte Auflage von 15 Stück