PRESSEMITTEILUNG

H. MOSER & CIE. - SIHH 2018

Neuhausen am Rheinfall, 15. Januar 2018

ENDEAVOUR FLYING HOURS: EINE NEUE UHR UND EIN NEUARTIGER ANSATZ FÜR H. MOSER & CIE.

 

Wer innovativ sein will, muss sich selbst Herausforderungen setzen. Das weiss die Schaffhausener Manufaktur H. Moser & Cie., die jetzt erstmals in ihrer Geschichte ihre Methoden der Zeitanzeige neu gedacht hat, um ein neuartiges, scheibenbasiertes Anzeigesystem zu entwickeln. Inspiriert ist dieser Mechanismus von den Planetensystemen, die zur Geburt der modernen, eigenständigen Uhrmacherkunst geführt haben. Aus einem technischen Ansatz, der den eleganten, dezenten Stil von H. Moser & Cie. unvermindert beibehält, entstand ein ausserordentlich raffinierter Zeitmesser. Die Endeavour Flying Hours ist für die Schaffhausener Manufaktur ein bedeutsamer Schritt. Das bemerkenswerte modulare System basiert auf dem hauseigenen Automatikkaliber HMC 200, das modifiziert wurde, um das Werk C806 zu entwickeln.

 

Endeavour Flying Hours, Referenz 1806-0200, Modell aus 18-karätigem Weissgold, Funky Blue-Zifferblatt mit 3 Scheiben für die Stunden und einer zentralen Scheibe aus Saphirglas für die Minuten, Armband aus beigefarbenem Kuduleder, limitierte Auflage von 60 Exemplaren

 

ENDEAVOUR TOURBILLON CONCEPT: KÜHNHEIT PUR

 

Das Tourbillon, ein komplexer Mechanismus von sowohl technischem als auch ästhetischem Reiz, wird neu interpretiert – im Einklang mit dem minimalistischen Ansatz, der für H. Moser & Cie. charakteristisch ist. Die Schaffhausener Manufaktur hat sich dieses Klassikers der mechanischen Uhrmacherei angenommen und nur seine Essenz extrahiert: ein Zifferblatt in der berühmten Fumé-Optik der Marke, zwei gebläute Zeiger und ein in Modulform produziertes fliegendes Minutentourbillon bei 6 Uhr. Dies unterstreicht, dass für H. Moser & Cie. alles auf die Details ankommt. Die Endeavour Tourbillon Concept mit Stahlgehäuse besticht durch ein Design von seltener Intensität, die noch dadurch verstärkt wird, dass das Zifferblatt ganz ohne Logo und Indizes auskommt. H. Moser & Cie. erlaubt dem Tourbillon, sich ungehindert in Szene zu setzen, in einer Ode an  Einfachheit.

 

Endeavour Tourbillon Concept, Ref. 1804-1200, Modell aus Edelstahl mit Fumé-Zifferblatt, handgenähtes Armband aus handgeschliffenem Kuduleder, limitierte Auflage von 20 Exemplaren

 

DIE HERITAGE TOURBILLON VON H. MOSER & CIE.: KLASSISCHES DESIGN MIT EINEM MODERNEN WERK

 

Mit seinem umfangreichen Repertoire von acht Manufakturkalibern kann H. Moser & Cie. ein grosses Spektrum an Produkten bieten, das den unterschiedlichsten Wünschen und Anforderungen gerecht wird. Die Heritage-Kollektion, deren Gehäuse von historischen Uhren aus dem Hause H. Moser & Cie. inspiriert sind, umfasst klassische Zeitmesser wie die Heritage Tourbillon und würdigt aussergewöhnliche Handwerkskunst sowohl bei der Uhrenherstellung als auch in verwandten Disziplinen.

 

Heritage Tourbillon, Referenz 8804-0200, Modell aus Weissgold, emailliertes Zifferblatt, Armband aus blauem Alligatorleder

 

EINE MINIMALISTISCHE SWISS ALP WATCH IN KOSMISCHGRÜN

 

Eine Uhr, die die Zeit anzeigt, nicht mehr und nicht weniger: Die Swiss Alp Watch Concept Cosmic Green bietet keine weiteren Anwendungsmöglichkeiten; Tweets kann man mit ihr nicht lesen. Sie beansprucht ihre Position aber auch nicht als Smartwatch, sondern besticht als 100 % schweizerischer mechanischer Zeitmesser und klassisches Statussymbol. H. Moser & Cie. entwirft, entwickelt und produziert seit 1828 Haute Horlogerie-Uhren und wird diesen Weg auch in Zukunft fortsetzen. Die Swiss Alp Watch Concept Cosmic Green ist in einer limitierten Auflage von 20 Exemplaren erhältlich.

 

Swiss Alp Watch Concept Cosmic Green, Referenz 5324-0210, Modell aus 18-karätigem Weissgold, kosmischgrünes Fumé-Zifferblatt, Armband aus beigem Kuduleder, limitierte Auflage von 20 Exemplaren

 

H. MOSER & CIE.: DER ZAUBER DER BLAUEN LAGUNE

 

Im Anschluss an sein kosmischgrünes Zifferblatt führt H. Moser & Cie. jetzt die Farbe Blue Lagoon ein, das klassische Türkis eines Inselparadieses. Die Venturer Concept Blue Lagoon, nach dieser leuchtenden Farbe benannt, verleiht dem neuen Zifferblatt den perfekten Rahmen. Zum ersten Mal bietet H. Moser & Cie. hier eine Concept-Version seines 39-mm Venturer-Gehäuses an. Ohne Logo und Indexe ausgeführt, ist seine Wirkung betont schlicht. Das Zifferblatt spielt die Hauptrolle und zeugt von minimalistischem Luxus, der auf einen Blick zu erkennen und unverwechselbar ist.

 

Venturer Concept Blue Lagoon, Referenz 2327-0214, Modell in Weissgold, Blue Lagoon Fumé-Zifferblatt, Armband aus beigefarbenem Kuduleder, limitierte Auflage von 20 Exemplaren

Venturer Concept Blue Lagoon, Referenz 2327-0406, Modell in Rotgold, Blue Lagoon Fumé-Zifferblatt, Armband aus braunem Flechtleder, limitierte Auflage von 20 Exemplaren

 

KONTAKT

Nathalie Cobos, T +41 76 319 03 09, press@h-moser.com

 

H. MOSER & CIE.

H. Moser & Cie. wurde 1828 von Heinrich Moser gegründet. Das in Neuhausen am Rheinfall ansässige Unternehmen beschäftigt derzeit 55 Mitarbeitende, besitzt 8 Manufakturkaliber und stellt jährlich rund 1'200 Uhren her. H. Moser & Cie. stellt auch Werkteile wie Regulierorgane und Spiralfedern her, die das Unternehmen für die eigene Produktion verwendet, aber auch an seine Partnerunternehmen liefert.  H. Moser & Cie. freut sich, ein Mitglied der Familie Moser als Ehrenvorsitzenden des Vorstands und Präsident der Heinrich und Henri Moser Stiftung zum Unternehmen zählen zu dürfen. Die von einem der Nachkommen von Heinrich Moser gegründete Moser-Stiftung bezweckt den Erhalt der Familiengeschichte sowie den Erwerb und die Ausstellung von antiken Gegenständen im Moser-Museum, das im Schloss Charlottenfels, dem einstigen Familiensitz von Heinrich Moser, untergebracht ist. MELB Holding ist eine unabhängige Holding mit familiärer Struktur mit Sitz im Herzen des legendären Vallée de Joux, die sich durch ihr bewährtes uhrmacherisches Know-how und ihre hohe Branchenkompetenz auszeichnet. Die MELB Holding hält Beteiligungen an den Unternehmen H. Moser & Cie. und Hautlence.