PRESSEMITTEILUNG

H. MOSER & CIE. SCHLIESST SICH ALS PARTNERMARKE DER FONDATION DE LA HAUTE HORLOGERIE AN

Neuhausen am Rheinfall, 24. Oktober 2016

H. Moser & Cie. wurde zu einer Partnermarke der Fondation de la Haute Horlogerie ernannt, was diese Unterstützung noch verstärkt, seitdem die Manufaktur in einem White Paper der Stiftung als Mitglied der Haute Horlogerie erwähnt wurde. Ab 1. Oktober 2016 wird sich das Unternehmen anderen renommierten Namen als Förderer und Verfechter der Haute Horlogerie auf der ganzen Welt anschliessen.

Im Januar 2016 gab H. Moser & Cie. zusammen mit acht anderen unabhängigen, kreativen Ateliers sein Debüt bei der berühmten UhrenmesseSalon International de la Haute Horlogerie (SIHH). Einige Monate später veröffentlichte die Stiftung ein White Paper über hohe Uhrmacherkunst, das die Prinzipien der Häuser, die zum Kreis der Haute Horlogeriegehören, erläuterte. H. Moser & Cie. wurde darin erwähnt, was für die kleine Manufaktur aus Schaffhausen eine bewundernswerte Anerkennung und Vertrauenserklärung bedeutet. „Für ein Unternehmen wie unseres, das 1200 Uhren im Jahr fertigt, ist dies die Bestätigung, dass unsere Arbeit und unsere Kreativität erkannt wurden und das wir auf dem richtigen Weg sind. Das ist wie ein Ritterschlag“, erklärt Edouard Meylan, CEO von H. Moser & Cie. Anbei die Highlights, während diese beeindruckende Reise weiter geht: H. Moser & Cie. wird als 28. Partnermarke Teil der Stiftung, um die Kultur und Werte der Haute Horlogerie zu fördern.

 

Die eigenständige Manufaktur H. Moser & Cie. entwickelt und fertigt zusammen mit ihrem Schwesterunternehmen Precision Engineering AG eigene Uhrwerke und Regulierorgane. Die Uhren von H. Moser & Cie. sind für ihre Eleganz, Raffinesse und schöne Finissage berühmt. Das Unternehmen besitzt 8 Manukfakturkaliber. 2012 übernahm die MELB Holding das Ruder bei H. Moser & Cie. und brachte frischen Wind in das Unternehmen, das heute klar als innovativer Hauptakteur auf der neuen Uhrmacherbühne gilt. Unter der Leitung von Edouard Meylan und seinem Team erhielten die Kreationen von H. Moser einen modernen Touch und wurden mit einem Hauch von Kühnheit und Vornehmheit wiederbelebt, während sie gleichzeitig der Marken-DNA der Manufaktur treu blieben. H. Moser & Cie. bricht mit den Konventionen und sorgte so kürzlich mit der Einführung der Swiss Alp Watch für Wirbel, als die Manufaktur im Zuge der Smartwatch-Debatte die Bedeutung der traditionellen Uhrmacherkunst in den Mittelpunkt rückte. Das Unternehmen wurde auch bekannt für seine Konzeptuhren, ohne sichtbares Logo oder Index, die beweisen, dass wahrer Luxus unverkennbar ist. H. Moser & Cie. engagiert sich, als Botschafter mit grossem Potential, um diese Anerkennung als Partnermarke der Stiftung zu bewahren.

REFERENZ & FOTOS